Zum Inhalt springen

Vom Sieg der Dummen

Ein Dummer bleibt ja nicht der Dumme,
kann er am Ende triumphieren.
Drum hat der Dumme in der Summe
im Kampf das meiste zu verlieren.

Wenn auch der Kluge unterliegt –
moralisch bleibt ihm der Gewinn.
Der Dumme hat nur dann gesiegt,
gibt er der Dummheit einen Sinn,

indem er diese unentwegt
als platte Phrasen fleißig pflegt,
in Glaubenssätzen niederlegt,
und weit in die Gesellschaft trägt.

Wir haben Geld und somit Macht
und schmieden aus den Glaubenssätzen
die Waffen für die letzte Schlacht
in Form von eisernen Gesetzen.

Wir legen fest, statt zu erklären.
Ihr habt noch immer nicht begriffen:
Ihr könnt Euch mit Vernunft nicht wehren,
und sei’n die Worte auch geschliffen.

Wir brauchen keine Fantasie,
um einzuseh’n: Ihr seid im Recht.
Laut sagen würden wir das nie,
seid Ihr noch nicht im Kern geschwächt.

Wir halten Eure Haltung klein
mit unserm dumm verdienten Geld.
Wem liegt schon dran, im Recht zu sein,
solange er nur Recht behält?

Michael Feindler 2015

Published indenkfunk.deEuropaGedichteMonatsgedichtePolitik

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/24/d597638441/htdocs/press/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Kommentare sind geschlossen.